Molekülspiel

Atomspiel

Auf www.spieledatenbank.de bereitgestellt von Jan Peter PucheltCreative Commons License
Diese Spielbeschreibung von www.spieledatenbank.de steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz. © 2016 - Jegliche kommerzielle Verwertung ist durch diese Lizenz NICHT abgedeckt und bedarf der expliziten schriftlichen Zustimmung des Urhebers!


Kurzbeschreibung

Für 10 bis 100 Spieler im Alter von 8 bis 60 Jahren.

Ein Spielleiter ruft unvermittelt "Molekül" und dann eine Zahl, z.B. "Molekül sieben!". Sofort müssen sich die Mitspieler in der entsprechenden Anzahl zu Gruppen verbinden.

Spielverlauf

Die Mitspieler rennen kreuz und quer herum, wie Atome im freien Raum. Der Spielleiter ruft unvermittelt "Molekül" und dann eine Zahl, z.B. "Molekül sieben!". Sofort müssen sich die Mitspieler in der Anzahl, die der Spielleiter gerufen hat, zu Molekülen verbinden. Dabei beiben normalerweise immer einige Mitspieler übrig, die zuwenig sind, um ein Molekül der verlangten Größe zu bilden. Diese Mitspieler scheiden aus. Nach einigen Runden rennen nur noch sehr wenige Mitspieler herum und das Spiel ist zuende.
Der Spielleiter kann durch geschickte Zahlenfolgen die Länge des Spiels steuern.

Bemerkungen

Statt Zahlen anzugeben, kann der Spielleiter auch bestimmte Merkmale vorgeben, nach denen sich die Spieler gruppieren sollen, z.B. Alter, Augenfarbe, Wohnort, usw.
Damit eignet sich das Spiel auch gut zum Kennenlernen.

Material

evtl. Ghettoblaster