Vernetzt

Freundlicher Faden

Auf www.spieledatenbank.de bereitgestellt von Stephan PutzkeCreative Commons License
Diese Spielbeschreibung von www.spieledatenbank.de steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz. © 2016 - Jegliche kommerzielle Verwertung ist durch diese Lizenz NICHT abgedeckt und bedarf der expliziten schriftlichen Zustimmung des Urhebers!


Kurzbeschreibung

Für 10 bis 50 Spieler im Alter von 5 bis 100 Jahren.

Weniger ein Spiel als eine nette Gruppenaktion, die sich auch sehr gut als Kennenlern- oder Abschlussrunde verwenden lässt.

Spielverlauf

Die Gruppe steht oder sitzt im Kreis. Ein Spieler hat das Wollknäuel in der Hand und hält das Fadenende fest. Nun wirft er das Knäuel zu einem anderen Spieler (der nicht direkt neben ihm stehen sollte), dabei sagt er dessen Namen. Danach wird das Knäuel weitergeworfen, wobei auch der zweite Spieler den Faden festhält. So geht das immer weiter, bis nach und nach ein Netz entsteht.
Wenn die Gruppe jetzt mit dem Netz dasteht, kann man eine kurze Aktion einschieben, z.B. alle gehen unter das Netz, es wird auf den Boden gehalten oder ganz hoch in Richtung Decke. Dabei darf es natürlich nicht kaputt gehen...
Danach wirft der letzte Spieler den Faden nun wieder zurück und die ganze Sache wiederholt sich in die andere Richtung, während das Knäuel wieder aufgewickelt wird (natürlich dauert das Aufwickeln etwas länger).

Variante: Statt als Kennenlernspiel eignet sich das Spiel auch als Abschlussrunde: Jeder, der wirft, sagt zu dem, der fängt, etwas Nettes. Zum Beispiel warum es schön war, mit ihm auf einem Zimmer gewohnt zu haben, dass man sich nach der Fahrt wiedertreffen möchte, eine Entschuldigung usw. Beim Aufwickeln kann dann darauf geantwortet werden.

Material