Bälle ins Boot

Auf www.spieledatenbank.de bereitgestellt von DLRG Jugend StormarnCreative Commons License
Diese Spielbeschreibung von www.spieledatenbank.de steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz. © 2016 - Jegliche kommerzielle Verwertung ist durch diese Lizenz NICHT abgedeckt und bedarf der expliziten schriftlichen Zustimmung des Urhebers!


Kurzbeschreibung

Für 5 bis 30 Spieler im Alter von 8 bis 30 Jahren.

In einem Schwimmbecken müssen möglichst viele kleine Bälle möglichst schnell in ein in der Mitte schwimmendes Schlauchboot befördert werden

Spielverlauf

In der Mitte des Beckens schwimmt ein kleines Boot (oder irgend etwas anderes mit einer Öffnung nach oben). Vom Rand aus werden in der Beckenmitte eine Menge Bälle zu Wasser gelassen. Das ist das Startsignal für die Schwimmer an den beiden Längsseiten des Beckens, loszulegen. Wer bringt die meistens Bälle ins Ziel?
Varianten:

- Man nimmt Bälle in zwei Farben (z.B. weiß und gelb) und jede Mannschaft muss die Bälle einer Farbe einsammeln.
-Die Mitglieder des einen Teams betätigen sich als Werfer, die des anderen Teams versuchen, die Treffer abzuwehren.
- Man kann auch ein Zeitspiel daraus machen: Wieviele Bälle bringen die Mitglieder einer Mannschaft in drei Minuten ins Ziel?
- Das Spiel kann man auch mit Kanus oder Ruderbooten spielen. Ziel ist es dann, nach einer bestimmten Zeit keinen Ball im eigenen Boot zu haben. Also versucht man, den Ball ins Boot der anderen zu werfen.

Bemerkungen

Im Schwimmbad ist das Spiel eher für Gruppen praktikabel, die das Becken für sich haben (z.B. Schwimmverein), bei Publikumsverkehr auf jeden Fall vorher den Bademeister fragen. Am Badesee ist zwar Platz genug, allerdings muss man dort dann die abtreibenden Bälle im Blick behalten.

Material

1 Schlauchboot o.ä.
viele kleine Tennis- oder Tischtennisbälle