Bettler und Bundespräsident

Auf www.spieledatenbank.de bereitgestellt von Jan Peter PucheltCreative Commons License
Diese Spielbeschreibung von www.spieledatenbank.de steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz. © 2016 - Jegliche kommerzielle Verwertung ist durch diese Lizenz NICHT abgedeckt und bedarf der expliziten schriftlichen Zustimmung des Urhebers!


Kurzbeschreibung

Für 5 bis 15 Spieler im Alter von 8 bis 60 Jahren.

Ein nettes Kreisspiel für alle, die Hierarchien ausleben wollen...

Spielverlauf

Jeder Mitspieler bekommt eine im Uhrzeigersinn steigende Berufsbezeichnung, die mit "B" beginnt. Der Erste ist der Bettler, reihum folgen Bananenverkäufer, Bauarbeiter, Briefträger, Bahnhofsvorsteher, Bürgermeister, Bundesminister, Bundeskanzler und Bundespräsident (Begriffe zwischen Bettler und Bundespräsident bitte je nach Anzahl der Spieler variieren).
Der Bundespräsident erzählt nun eine kurze Geschichte, in der er irgendeinen Mitspieler einer beliebigen Ungeheuerlichkeit beschuldigt. Der so Angesprochene steht unverzüglich auf und fragt: "Wer? Ich?". Der Bundespräsident: "Ja, Du!", "Ich nicht!", "Wer denn sonst?" Nun nennt der Angesprochene eine neue Bezeichnung aus der Runde, der festgelegte Dialog wiederholt sich.
Nun fordert die Hierarchie aber, dass der Niedriggestellte immer aufsteht, wenn er mit dem Höhergestellten redet, der Höhergestellte jedoch immer sitzenbleibt. Außerdem muss der Niedriggestellte den Höhergestellten mit "Sie" ansprechen, umgekehrt muss geduzt werden. Der Einzige, der diesen festgelegten Dialog durchbrechen darf, ist der Bettler. Er als Allerniedrigster darf sich alles erlauben. Er darf reden, wenn er nicht an der Reihe ist, siezen oder duzen nach Belieben, er darf die anderen aus dem Konzept bringen, und muss lediglich, wenn ein anderer ihn anspricht und bis zum "Wer denn sonst?" vorgedrungen ist, eine neue Person nennen.
Macht irgendeiner in der Runde einen Fehler, so wird er zum Bettler degradiert, alle Spieler mit niedrigerer Position bis zum Bettler rücken auf der Karriereleiter einen Platz weiter und nehmen die entsprechende Bezeichnung von ihrem Nachbarn an.

Bemerkungen

Unter dem Bettler gab es im Spiel früher den "Bettnässer", und dies ist auch der ursprüngliche Name dieses Spiels. Weil es aber eine steigende Anzahl von (auch älteren) Kindern gibt, die tatsächlich (meist aus psychischen Gründen) Bettnässer sind, haben wir uns im Sinne von "political correctness" zu einer Umbenennung entschlossen, auch wenn die Rolle des Bettnässers im Spiel eigentlich die attraktivste war und keinesfalls eine Außenseiterrolle.

Material