Zug nach Nirgendwo

Auf www.spieledatenbank.de bereitgestellt von SchokobusserCreative Commons License
Diese Spielbeschreibung von www.spieledatenbank.de steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz. © 2016 - Jegliche kommerzielle Verwertung ist durch diese Lizenz NICHT abgedeckt und bedarf der expliziten schriftlichen Zustimmung des Urhebers!


Kurzbeschreibung

Für 10 bis 50 Spieler im Alter von 12 bis 16 Jahren.

Beliebtes Partyspiel

Spielverlauf

Alle, die das Spiel kennen, bleiben im Raum, von den anderen gehen einige Freiwillige vor die Tür. Dann stellt man sich in einer Reihe auf, immer abwechselnd Männlein und Weiblein. Der erste ist die Lokomotive. Er erläutert den Spielern, die draußen stehen und nun einzeln (!) hereingeholt werden das Spiel mit den Worten: "Wir sind der Zug nach Nirgendwo und du bist der neue Waggon, um dich anzuhängen machst du uns einfach alles nach!" Dann beginnt das eigentliche 'Spiel': Jeder Spieler gibt dem nächsten einen Kuss auf die Wange.
In dieser Zeit schiebt der letzte 'Waggon' dann meist schon Panik weil er denkt auch ihn erwartet ein Kuss. Aber anstelle eines Kusses erwartet ihn eine anständige Watsche!
Danach wird der nächste Ahnungslose hereingeholt und das Spiel beginnt von Neuem.

Bemerkungen

Man sollte das Spiel nicht mit einer sehr jungen Gruppe spielen. Am besten ist es, wenn die jungen Teilnehmer anfangen sich für das andere Geschlecht zu interessieren.
Es muss auch darauf geachtet werden, dass der Waggon, der dann die Watsche austeilt, einigermaßen verantwortungsbewusst ist, und weiß wie weit er gehen kann!

Material

keines